reflections

Missratene S?hne

Nach dem Prince Harry Incident wurde allerorten EUweit der Ruf nach dem Verbot nazistischer Symbole laut. Logisch, dass die Nachkommen jener M?nner (und Frauen), die den SS-Standartenf?hrer und Befehlshaber des "Einsatzkommando 3", Karl J?ger, und seinesgleichen tatkr?ftig dabei unterst?tzten, "Litauen judenfrei zu machen", nicht hintanstehen m?chten:

"Wenn die EU den Gebrauch von Nazi-Symbolen einschr?nke, m?sse auch ein Verbot von Erkennungszeichen aus der Sowjet-?ra erwogen werden, forderten das fr?here litauische Staatsoberhaupt Vytautas Landsbergis und sein konservativer Parteifreund J?szef Sz?jer aus Ungarn am Montag in Br?ssel."
(Quelle: M?rkische Oderzeitung, 03.02.05)

1 Kommentar 4.2.05 10:43, kommentieren

In L?cher blicken

Dieser Weblogeintrag (via bov) erinnerte ("arbeitet als photograph im dokumentarbereich") mich daran, dass ich schon l?ngstens einmal auf die seltsam-wunderbaren Arbeiten Peter Pillers verweisen wollte.

Piller sammelt, ordnet und publiziert u. a. Fotos, die uns allen aus der Lokalpresse im Alltagsged?chtnis haften. Z. B.:

In L?cher blicken:





(Bitte unbedingt die gesamte Serie ansehen).

Sch?n auch:

Tanz vor Logo
Auto ber?hren oder etwa
Schie?ende M?dchen

1 Kommentar 12.1.05 09:32, kommentieren

N?chstenliebe

20. Oktober 1946: Das St. Officium in einem Brief an den Nuntius in Paris, Angelo Giuseppe Roncalli (der sp?tere Papst Johannes XXIII), ?ber j?dische Kinder, die vor dem Nazi-Terror in die Obhut der katholischen Kirche geflohen waren:

"Those children who have been baptized cannot be entrusted to institutions that are unable to ensure a Christian education.

Regarding those children who no longer have parents and for whom the Church has been responsible, it is not advisable that they be abandoned by the Church itself or entrusted to persons who have no rights whatsoever over them ? unless they are able to take responsibility over themselves. This obviously applies to children who have not been baptized.

If the children have been entrusted [to the Church] by their parents, and if the parents now claim them back, they can be returned, provided the children themselves have not been baptized. It should be noted that this decision of the Congregation of the Holy Office has been approved by the Holy Father.
"
(Quelle: Jerusalem Post, 29.12.04 -- kostenpflichtig --. Via Ratzingerfanclub.com)

Mehr Informationen:
Corriere della Sera, 28.12.04
Guardian, 29.12.04
The Detroit News, 01.01.05
Der Tagesspiegel, 06.01.05

1 Kommentar 6.1.05 09:46, kommentieren

Was macht eigentlich ... Besart Berisha?

"In Musas Keller hat er sich versteckt, verschanzt vor den M?nnern, die mit Kameras am Haus vorbeifuhren und, wenn sie anhielten, scheinheilig bei Musa nachfragten, wer denn hier wohnt. Besart musste annehmen, dass sie ihn entf?hren, Geld erpressen wollten."
(Quelle: Eine unglaubliche Geschichte. Hamburger Morgenpost vom 24.12.04)

1 Kommentar 25.12.04 10:58, kommentieren

Was macht eigentlich ... Robert Jaspert?

"Traumhaft sch?n ist der Ausblick im 14. Stock. Robert Jaspert blickt von seinem Hotelzimmer in Busan direkt auf das Meer und hat die Koreastra?e vor Augen. Sie verbindet das Ostchinesische mit dem Japanischen Meer. Jaspert genie?t die Kulisse. In solchen Momenten wird ihm sein berufliches Gl?ck vollends bewu?t."
(Mehr wei? Die Welt vom 19.12.2004)

1 Kommentar 19.12.04 07:54, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung